Reklamation & Garantie bei Heskon

Garantiebedingungen

Als Kunde von Heskon gewähren wir Ihnen ein Recht auf 12 Monate Garantie ab dem Rechnungsdatum. Die Garantie bezieht sich dabei speziell auf die Teile des Innenraumes, den wir bei der Reparatur ersetzt haben. In der Regel betrifft dies das ausgetauschte Zellenpaket. Bei einigen Akku Modellen tauschen wir zusätzlich auch noch die elektronischen Bauteile aus. Diese fallen dann ebenfalls unter die Garantie.

Heskon garantiert, dass die Nennkapazität des neuen Zellenpakets mit der bestellten Kapazität übereinstimmt. Es wird keine Garantie für eine bestimmte Fahrdistanz übernommen, die mit der reparierten Batterie erreicht werden kann. Die Reichweite hängt von vielen verschiedenen externen Faktoren ab, sodass eine bestimmte Entfernung nicht garantiert werden kann.

Wann haben Sie Anspruch auf Garantie?

Die Garantie bezieht sich auf:

  • Das durch Heskon neu installierte Zellenpaket (Akkupack) einschließlich der Verbindungen zum BMS (Batterie Management System), wie Schweißverbindungen und Verdrahtungen.

  • Komponenten des BMS, wenn diese Teile auch während der Reparatur von uns ersetzt wurden.

Wann verfällt die Garantie?

Die Garantie verfällt, wenn:            

  • Mängel auftreten, die nicht innerhalb der Garantiefrist bei uns gemeldet werden.

  • Heskon nicht die Gelegenheit bekommt die Mängel zu reparieren (Anspruch auf Nacherfüllung).

  • Das Gehäuse ohne Zustimmung von Heskon durch Dritte geöffnet wurde, oder Änderungenan an der von uns reparierten Batterie vorgenommen wurden.

  • Die Batterie aufgrund einer Tiefentladung beschädigt worden ist.

  • Ein Wasserschaden vorliegt, der nicht auf ein Montagefehler zurückzuführen ist. Bei der Erneuerung der Akkuzellen wird das Gehäuse spritzwassergeschützt von uns abgedichtet.

Was passiert, wenn Ihr Akku nicht mehr zu reparieren ist?

Heskon erhält in der Regel abgenutzte Fahrrad Batterien, die nicht mehr (optimal) funktionieren. Wenn wir feststellen, dass die Fehlfunktion der Batterie auf einen elektronischen Defekt und nicht auf die Akkuzellen zurückzuführen ist, dann können wir die Batterie in den meisten Fällen nicht mehr reparieren. Ein elektronischer Defekt wird häufig schon bei unserem Pre-Test festgestellt. Manchmal kann ein Defekt in der Elektronik aber auch erst während des Reparaturprozesses festgestellt werden. In sehr seltenen Fällen kann es dann vorkommen, dass die Batterie nach der Reparatur keinerlei Unterstützung mehr liefert, obwohl vor der Reparatur noch kurze Strecken mit dem Akku zurückgelegt werden konnten.

In diesem Fall entstehen Ihnen keinerlei Kosten für die Diagnose oder Reparatur und Ihnen wird der volle Rechnungsbetrag gutgeschrieben. Das alte Zellenpaket sowie die defekten elektronischen Bestandteile werden von uns aus Sicherheitsgründen entfernt und vorschriftsmäßig entsorgt. Sie erhalten auf Wunsch das leere Akkugehäuse und das ggf. mitgesendete Ladegerät zurück. Heskon übernimmt keine Haftung für einen Defekt in der elektronischen Schaltung, wodurch die Batterie unbrauchbar wird.

Garantieanspruch einreichen

Wenn innerhalb von 12 Monaten ein Produktfehler auftritt, der nicht auf nachlässige oder fehlerhafte Verwendung zurückzuführen ist, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice (info@heskon.de). Möglicherweise können wir das Problem anhand einer Reihe einfacher Verfahren bereits aus der Ferne lösen.

Reklamationen können nur schriftlich angenommen werden. Zur ordnungsgemäßen Bearbeitung einer Reklamation benötigen wir ausführliche Angaben zum Grund der Reklamation, dem betreffenden Produkt und der dazugehörigen Bestellnummer.

In vielen Fällen bitten wir Sie, den Akku kostenlos an unser Reparaturzentrum zu senden, damit wir den Akku erneut überprüfen können. Sollte sich herausstellen, dass die Reklamation auf ein defektes Teil zurückzuführen ist, dass wird während der Reparatur ausgetauscht haben, wird dieses von Heskon kostenlos ersetzt.